AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Leistungen von Royal Dog Academy
Das Angebot von der Hundeschule Royal Dog Academy besteht aus Einzel- und Gruppenstunden. Diese Aktivitäten vermitteln in Theorie und Praxis die Verhaltensweisen des Hundes, Kenntnisse über soziale Systeme, Kommunikation, Erziehung, Gesunderhaltung, Ernährung und vieles mehr.

2. Impfung und Krankheiten
An Kursen und Unterrichtseinheiten können nur Hunde teilnehmen, die über einen gültigen, ihrem Alter entsprechenden Impfschutz verfügen. Gültige Impfungen gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Tollwut sind auf Verlangen durch Vorlage des Impfausweises nachzuweisen. Bitte geben Sie bestehende – insbesondere ansteckende – Krankheiten, auch Milben und Flohbefall, vor der Teilnahme an Unterrichtseinheiten bekannt.

3. Haftpflichtversicherung
Die Teilnahme an Kursen und/oder Unterrichtseinheiten kann nur dann erfolgen, wenn für den Hund eine ausreichend hohe Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde.

4. Abschluss des Vertrages (Anmeldung)
Mit der Anmeldung bieten die Teilnehmenden von der Hundeschule Royal Dog Academy den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung ist bindend für die Teilnehmenden und verpflichtet zur Zahlung der Kurs-/Unterrichtsgebühr. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch der Hundeschule Royal Dog Academy zustande und bedarf keiner bestimmten Form.

5. Zahlung
Es gilt die bei Abschluss des Vertrages jeweils geltende Preisliste für Einzel- und Gruppenstunden. Ermäßigte 10-er-Karten sind im voraus zu zahlen. Die Kursgebühr ist mit der Anmeldung zum Kurs fällig. Werden Einzel- und Gruppenstunden einzeln bezahlt, so erfolgt dies nach Beendigung der jeweiligen Aktivität.

6. Rücktritt durch Teilnehmer an vereinbarten Stunden
Der Teilnehmer kann bis 24 Stunden vorher Unterrichtsstunden kostenfrei absagen. Bei späterer Absage oder vorzeitiger Beendigungen von Unterrichtsstunden wird die volle Unterrichtsgebühr zur Zahlung fällig, bereits gezahlte Gebühren werden nicht erstattet.

7. Rücktritt durch die Hundeschule Royal Dog Academy
Die Hundeschule Royal Dog Academy kann ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn sich Teilnehmer vertragswidrig verhalten oder das Kursziel oder andere Kursteilnehmer gefährdet werden. Dies gilt auch, wenn Teilnehmer – obwohl sie über die möglichen Folgen aufgeklärt wurden – Erziehungshilfsmittel verwenden, die wir aus tierschutzrelevanten Gründen ablehnen, wie z.B. Teletakt und Stachelhalsband. Weiter behalten wir uns vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn sich der Hundehalter nicht an die vereinbarten Erziehungsschritte hält und dadurch eventuell sich und andere gefährdet. Dies gilt besonders für Besitzer von Hunden mit massivem Problemverhalten.

Gleiches gilt bei Ausfall der Kursleiterin, aus organisatorischen Gründen, höherer Gewalt oder bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, die ein Durchführen der Unterrichtsstunde unzumutbar erschweren. Ein neuer Termin wird – wenn möglich – von der Hundeschule Royal Dog Academy angeboten, ansonsten wird die Gebühr zurückbezahlt.

8. Haftung
Royal Dog Academy haftet nicht für Schäden, die von Kursteilnehmenden oder Dritten und deren Hunden herbeigeführt werden.
Royal Dog Academy übernimmt keinerlei Haftung für Sach–, Personen- und/oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung von gezeigten übungen entstehen, sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen.

Jegliche Begleitpersonen sind durch die Teilnehmenden vom Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.
Die Teilnahme oder der Besuch von Kursen und Unterrichtseinheiten erfolgt freiwillig und auf eigenes Risiko.

– Stand: 13.11.2016 –